Hamburg vs. Werder

Das war ein Spiel, in dem man beiden Mannschaften die Verunsicherung der vergangenen Wochen deutlich angemerkt hat. Und ich bin natürlich extrem enttäuscht, dass wir nicht mehr als einen Punkt aus Hamburg mitgenommen haben. Tatsache ist, dass wir zwei Mal nach Rückstand zurückgekommen sind. Und dass wir durch dieses Remis den HSV zumindest auf Abstand gehalten haben. Das ist aber auch alles Positive an diesem Nachmittag gewesen. Negativ ist ohne jeden Zweifel, in welcher Art wir wieder die Gegentore kassieren. Das geht viel zu einfach und erinnert mich an alte Zeiten, die wir vor Monaten schon überstanden geglaubt hatten. Aber alles Zaudern und Lamentieren bringt uns jetzt eben auch nicht weiter. Nächste Woche haben wir ein echtes Sechs-Punkte-Spiel vor der Brust. Ingolstadt kommt und im Grunde brauchen wir wieder die Stimmung von „This is Osterdeich“. Ohne die Brisanz unnötig nach oben schrauben zu wollen, muss allen klar sein: Ein Sieg ist Pflicht, sonst wird der Advent ungemütlich. Danach spielen wir noch gegen Berlin, Köln und Hoffenheim. Das sind Mannschaften, die vorne stehen. Soll heißen: Es wird nicht einfacher bis zur Winterpause. Optimistisch macht mich aber, dass wir diese Situationen kennen und damit umgehen können. Und bei Euch so? Wie war Euer erster Advent?

14 Gedanken zu „Hamburg vs. Werder

  1. Guten Morgen Clemens,

    in der Tat war es unbefriedigend, nur einen Punkt aus Hamburg mitzunehmen. Aber gut – immerhin nicht verloren. Dennoch muss es langsam mal aufwärts gehen. Ich frage mich wirklich, warum die Gegentore immer noch mit Extraeinladung und Ansage fallen. Das ist extrem frustrierend. Dazu kommt, dass im Sturm bzw. bei den Angriffen auch viel zu viele Fehler und Ungenauigkeiten passieren. Wenn man mal schaut, wie effektiv andere Mannschaften sind, wenn sie den gegnerischen Strafraum betreten, wundert man sich, was bei euch los ist. Kann ja nur besser werden. Ich hoffe es zumindest.

    Wünsche dir eine erfolgreiche, schöne zweite Adventswoche und bleib gesund.

    Paula

  2. Hallo Clemens, schade, daß es mit 3Punkten gegen den HSV nicht geklappt hat.Teilweise mussten wir wegschauen, wenn Paesse nicht ankamen oder die Defensive ins Wanken geriet. Ihr durchlauft sicher eine schwierige Phase, aber das kennen ja mittlerweile alle Mitspieler!Wir wünschen Euch eine gute Woche sowohl im fußballerischem als auch privaten Bereich -gegen Ingolstadt planen wir ganz fest einen Sieg ✌ ein!!!! Schaut auf dem Weihnachtsmarkt vorbei und geniesst auch derartige Dinge. Wie immer sind wir optimistisch -drücken für alle fest die Daumen ✊ -bleibt gesund und gruen -weisse Gruesse von Euren treuen Fans aus dem Harz.

  3. Hallo Clemens,
    danke für deine ehrlichen Worte und schön, dass du so kurz nach dem Derby schon schreibst.
    Auch ich hatte natürlich auf einen Sieg gehofft, es hätte einen richtigen Schub geben können. Manche Pässe und Abspielfehler können passieren, aber irgendwie geschieht das leider zur Zeit viel zu oft und rächt sich auch direkt… Wenigstens stimmt die Moral und ihr habt euch noch den Punkt erkämpft. Die Sicherheit muss wieder her, aber ich bin davon überzeugt, dass ihr in dieser Woche auch sehr hart im Training arbeiten werdet. Nach wie vor bin ich auch davon überzeugt, dass Nouri die richtige Wahl ist und die Mannschaft auch mehr Potenzial hat.
    Ich war gestern am 1. Advent bei Sonnenschein und kalten Temperaturen in meiner Werder-Jacke (die ich immer voller Stolz trage, egal was passiert!!!) laufen, um den Derby-Frust etwas zu verdauen.
    Ansonsten freue ich mich auf Sa., wenn ich mit meiner Mutter endlich wieder nach Bremen fahre, um (hoffentlich) ein schönes WE zu verbringen. Sitzen wieder im Glücksblock 46 und werden alles geben, um euch zum Sieg zu schreien… :-)
    Ich weiß, dass wir es gemeinsam schaffen können und werden.
    Euch eine gute Trainingswoche und bleibt gesund!!!
    Liebe Grüße aus Remscheid,
    Andrea

  4. Hallo Clemens,
    hab gelesen, dass du leider erkältet bist. Hoffe, es geht dir bald besser (Honig hilft :-))und du kannst Sa. spielen!!! Wir brauchen dich!!!
    Gute Besserung!
    Andrea

  5. HAPPY BIRTHDAY Clemens!
    Alles Gute, viel Glück und vor allem Gesundheit! Außerdem wünsche ich dir, dass die restliche Saison nicht wieder so eine Zittersaison wird und wir rechtzeitig gerettet sind.
    Hoffe, du bist für Sa. wieder fit.
    Schade, dass du gegen Ingolstadt nicht spielen konntest, aber die Mannschaft hat es ohne dich auch echt toll gemacht! (Der Glücksblock 46 hat wieder geholfen :-) Gratulation für diese kämpferische Leistung! Auch wenn alle gut gefightet haben, muss ich Fin Bartels und Serge Gnabry herausheben. Serge sah ich nun zum ersten Mal live spielen, echt stark. Vor allem, wie er auch die Abwehrarbeit mit erledigt, überall zu finden ist und nicht aufgibt, super für sein Alter. Fin wirbelte auch wieder super und war für mich der Matchwinner. Bei Bargfrede sah man kaum, dass er so lange fehlte, er spielte echt souverän wie sonst auch.
    Auf diese Leistung lässt sich aufbauen und in Berlin ist auch vieles möglich!!!
    Euch eine gute Trainingswoche und schon mal viel Glück in Berlin!!!
    Liebe Grüße aus Remscheid,
    Andrea

  6. Lieber Clemens,

    Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Geburtstag! Für Dein neues Lebensjahr Alles erdenklich Gute, viel Glück, Gesundheit und ein paar schöne Reisen. :-)

    Genieß Deinen Geburtstags-Abend!
    Beste Grüße,

    Thomas

  7. Hallo Clemens,

    alles Gute nachträglich zum Geburtstag. Viel Gesundheit und maximale Erfolge im neuen Lebensjahr.

    Grüße aus Nordhausen (Thüringen)

  8. Ich kann nur sagen – wunderbarer Sieg in Berlin.
    Danke für die kollektiv gute Leistung. Weiter so, dann können wir auch weiterhin punkten. Ich drück euch die Daumen.

  9. Hallo Clemens!
    Glückwunsch zum wunderbaren Spiel und Sieg!! Ich habe es per Werder-Ticker zitternd miterlebt und konnte es kaum fassen, dass wir gewonnen haben! Ein komplett neues Gefühl, mit 2 Siegen in Folge die Woche zu beginnen (innerliches und äußerliches Strahlen… :-)) Mich haben besonders eure Jubelszenen nach dem Spiel erfreut. Da sieht man, dass ihr ein super Team seid, welches füreinander kämpft. Da hattet ihr endlich mal eine fröhliche Heimfahrt :-)
    Weiter so, auch wenn es nicht einfach wird, aber das Selbstvertrauen ist zurück und so sind auch weitere Punkte bis zur Winterpause drin.
    Ihr könnt euch dadurch selbst beschenken und in Ruhe Weihnachten feiern und dann mit neuem Schwung ins Trainingslager starten.
    Ich hab zu Weihnachten eigentlich wenig Wünsche: gesund bleiben und vor allem, dass Werder erfolgreich ist (denn das macht mich glücklich…).
    Die Weihnachtstage lasse ich ruhig angehen.Heiligabend mache ich mit meiner Mutter immer klassisch Fondue. Dann geht’s gemütlich weiter. Mit 42 bin ich nicht mehr so der “Halligalli-Typ”…
    Leider gibt es auch im Bergischen Land nicht mehr so häufig Schnee wie früher.
    Zwischen Weihnachten und Neujahr arbeite ich, was aber nicht tragisch ist (mache Kinderbetreuung in einem Fitness-Studio). Am 27.12. feiert meine Mama ihren 70. Geburtstag. Da sie ja immer genauso extrem mit Werder fiebert wie ich, wünscht sie sich neben Gesundheit natürlich auch viele Werder-Siege. Wir schenken uns u.a. meistens gegenseitig eine Karte fürs Spiel oder eine Übernachtung in Bremen. Denn für mich ist ein Werder-Sieg im Stadion live zu erleben mehr wert, als irgendwelche anderen Geschenke…
    Silvester gibt’s Raclette und am Neujahrsmorgen beginne ich das Jahr immer mit einem entspannten Lauf (für mich ein toller Start ins Jahr).
    Du verbringst die Feiertage bestimmt im schönen Erfurt bei deiner Familie.
    Ganz liebe Grüße aus Remscheid und eine gute Trainingswoche!!!
    Andrea

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>