Archiv für den Monat: Juli 2015

Tag der Fans

Ich hoffe Ihr hattet viel Spaß beim Tag der Fans gestern! Das Wetter hat ja leider nicht ganz mitgespielt. Wer mitten in den Wolkenbruch nach dem Showtraining gekommen ist, weiß wovon ich rede… Aber insgesamt war der Tag der Fans wieder ein tolles Erlebnis. Überschattet natürlich von der Nachricht, dass uns Franco nun doch verlassen wird. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, sein kurzfristiger Abschied hätte uns in der Mannschaft nicht überrascht. Aber das ist nicht mehr zu ändern, jetzt müssen wir damit klar kommen. Und natürlich hoffe ich, dass die Mannschaft gerade jetzt noch enger zusammenrückt. Der Teamgeist stimmt jedenfalls zu 100%! Was den Sieg über Sevilla angeht: Klar, freut uns der. Aber ich möchte davor warnen, diesen Erfolg über zu bewerten. Erinnert Euch an die vergangene Saison. Da haben wir Chelsea deutlich geschlagen und sind dann extrem schwach aus den Startlöchern gekommen, als es ernst wurde. Sevilla ist in der Vorbereitung auf einem ganz anderen Stand als wir. Das ist meistens entscheidend in solchen Spielen. Insofern: Lassen wir die Kirche im Dorf und konzentrieren uns auf das erste Pflichtspiel im Pokal in Würzburg. Bis dahin geben wir im Training weiterhin Vollgas und dann hoffen wir auf einen erfolgreichen Start!

Drei Wochen noch…

…dann geht´s wieder los. Bis zum Pokal in Würzburg liegt allerdings noch ein ganz schön langer und vor allem harter Weg vor uns. Die Vorbereitung läuft inzwischen auf Hochtouren und ich kann sagen, dass ich nach den beiden Trainingslagern einen richtig guten Eindruck habe. Alle ziehen mit. Das Pensum ist hoch, aber genau abgestimmt auf uns. Insofern: Alles bestens. Wie war Euer Sommer bisher?

Es geht wieder los…

Pünktlich zum Start in die Vorbereitung haben die hochsommerlichen Temperaturen Einzug gehalten… Wir schwitzen in Neuruppin also vor, während und nach den Einheiten ;-) Und das nicht zu knapp, weil uns unser neuer Athletikcoach Jörn Heineke direkt ordentlich ran nimmt – wie Ihr auf den Bildern sicher unschwer erkennen könnt! Extrem anstregend, aber abwechslungsreich: So würde ich die ersten Tage beschreiben. Vielen Dank an die Kollegen von Nordphoto, die diese tollen Schnappschüsse gemacht haben: