Archiv für den Monat: April 2015

Paderborn vs. Werder

Ich glaube wir brauchen nicht um den heißen Brei reden: Das Spiel gestern in Paderborn war nicht sonderlich gut von uns. Wir hatten uns jedenfalls deutlich mehr vorgenommen und haben es nicht geschafft, das umzusetzen. Was aber absolut positiv zu bewerten ist: Wir sind nach dem 0:2 nicht mit hängenden Köpfen über den Platz gelaufen, sondern haben uns zurückgekämpft und so auswärts zumindest einen Punkt geholt. Das ist in Ordnung, zumal wir natürlich in erster Linie die Heimspiele gewinnen müssen. Da wartet nächsten Samstag mit Eintracht Frankfurt ein ganz besonderer Gegner auf uns. Nicht zuletzt, weil es die Rückkehr von Thomas Schaaf ins Weserstadion sein wird.

Neues aus der Stiftung

Viele von Euch fragen immer mal wieder nach meiner Stiftung; welche Projekte ich gerade unterstütze und was genau mit den Spenden gemacht wird. Auch in den zurückliegenden Monaten habe ich mich speziell um ISA Kompass gekümmert. Die Einrichtungen machen eine wirklich außergewöhnlich tolle Jugendsozialarbeit in Thüringen. Dafür engagiere mich gern. Mit den zuletzt aus der Stiftung geflossenen Geldern hat ISA Kompass ein Projekt zur Kinder-Gewaltprävention (SABAKI-Schulung) finanziert. Den Kindern ist dabei der Umgang mit Erwachsenen gezeigt worden, wenn sie außerhalb von Zuhause, und ohne Eltern, unterwegs sind. Ziel ist es, Kinder präventiv gegen Gewalt und Missbrauch im außerhäuslichen Bereich zu schützen und dadurch ein wenig mehr Sicherheit zu geben können. Ich habe Euch ein paar Bilder angefügt, damit Ihr einen Eindruck bekommt. Auf den Bildern seht Ihr auch, dass mich die von ISA Kompass betreuten Kinder in Bremen besucht haben. Das war beim Spiel gegen Mainz Anfang April. Ihr dürft natürlich gern wiederkommen!!!

Werder vs. HSV

Vielen Dank an dieser Stelle noch für die tolle Unterstützung im Derby! Das war mal wieder ein Fußball-Fest ganz nach Werder-Geschmack! Wir haben zwar sicher nicht unser bestes Spiel in dieser Saison gemacht, aber das war auch nicht zu erwarten. Dafür ging es für Hamburg um zu viel und für uns stand natürlich, wie immer im Derby, extrem viel Prestige auf dem Spiel. Insofern bin ich rundum zufrieden, dass wir gewonnen und jetzt endgültig Planungssicherheit haben. Jetzt müssen wir nach Paderborn. Die werden, wie Hamburg, quasi ums sportliche Überleben laufen. Wir müssen uns also wieder auf Kampf einstellen. Aber klar, wir wollen in der Erfolgsspur bleiben und dafür werden wir wieder unser Bestes geben. War jemand von Euch schon mal in Paderborn im Stadion? Ich hab nämlich Premiere dort – kommt nach über zehn Jahren Profi-Dasein auch nicht so oft vor….

Mal was anderes…

Diese Woche hatte ich eine Premiere: Ich hab zum ersten Mal ein Schiff getauft! Und dann auch noch auf den Namen “Fritz” – coole Sache. An dieser Stelle noch mal “Alles Gute” an die Bremer Segelkameradschaft, die bald in ihre zweite Saison in der ersten Segel-Bundesliga startet.

Schiffstaufe

Stuttgart vs. Werder

Das war eine echt unnötige Niederlage in Stuttgart… Unterm Strich müssen wir da mindestens einen Punkt mitnehmen. So stehen wir mit leeren Händen da und müssen uns fragen lassen, warum zwei Tore auswärts nicht reichen, wenigstens ein Unentschieden gespielt zu haben. Aber ändern können wir es nicht mehr. Insofern: Haken dran. Nicht zuletzt, weil jetzt am Sonntag natürlich das “Spiel des Jahres” ansteht. Das Nordderby. Ich freu mich brutal drauf! Ihr Euch sicher auch, oder!?