Chemnitz vs. Werder

Ich würde mal sagen: Den Stein, der uns gestern Abend in Chemnitz vom Herzen gefallen ist, hat man bis Bremen gehört! Der Sieg war wirklich extrem wichtig. Unterm Strich, fand ich, haben wir uns auch gut präsentiert und sind verdient weitergekommen. Für´s Selbstvertrauen, das muss ich nicht extra betonen, hat der Erfolg natürlich auch gut getan. Nach so einer langen Durststrecke endlich ein überzeugender Sieg: Tut gut!

An dieser Stelle vielleicht auch noch ein paar Gedanken zum Trainerwechsel. Selbstverständlich fühlt man sich als Mannschaft immer mitverantwortliche, wenn ein Trainer gehen muss. Im Fall von Robin Dutt kommt noch dazu, dass er menschlich ein super Typ ist und wir ihn in den vergangenen Monaten sehr schätzen gelernt haben. Leider konnten wir nicht die Erfolge einfahren, die es gebraucht hätte, um ihn zu unterstützen. Das wollen und müssen wir von nun an spürbar besser machen. Viktor Skripnik ist ein gestandener Mann in Bremen. An seiner Seite, mit Torsten Frings, eine Legende. Das passt. Und gibt neuen Schwung, den wir im Abstiegskampf unbedingt brauchen. Am Wochenende in Mainz hängen die Trauben zwar hoch, aber wir fahren natürlich dort hin, um zu punkten. In Mainz haben wir außerdem einiges gut zu machen. Ich erinnere mich nur ungern an vergangene Saison. Da haben wir beide Spiele verloren und speziell in Mainz nicht besonders gut ausgesehen. Insofern: Wir haben uns einiges vorgenommen! Ich freue mich auf Eure Unterstützung beim FSV!

8 Gedanken zu „Chemnitz vs. Werder

  1. Hallo Clemens!

    Hab mich gestern sehr über den Sieg gefreut! Endlich!
    Ihr habt gezeigt, was ihr könnt und bin mir sicher, auch in der Liga geht es ja bergauf.

    Bergab geht ja auch nicht mehr *hust* Sorry, der Scherz musste sein ;)
    Alles Gute für Dich und die Mannschaft!
    Kathrin

  2. Hey Clemens,

    dass sah ja wirklich mal nach Fußball aus. Es wurde der Ball mal nicht nur hinten raus gebolzt, sondern über mehrere Stationen nach vorne gespielt. Das sah teilweise richtig gut aus. Es ist ein System zu erkennen.

    Mainz wird eine schwere Aufgabe, also aber jedes Spiel beginnt bei 0-0 und evtl. schafft ihr ja eine kleine Überraschung, ich würde mich sehr darüber freuen. ;-)

    Bis du denn eigentlich dabei, oder fällst du verletzungsbedingt aus?

    Auf drei Punkte in Mainz

    s-w-g Grüße

  3. Huhu Clemens,

    nicht nur euch ist ein riesen Stein vom Herzen gefallen – auch uns Fans! Es war toll, euch endlich wieder siegen zu sehen! :) Und ihr habt toll gespielt.

    Ich muss Samstag leider arbeiten und kann das Spiel nicht sehen, aber ich werde jede ruhige Minute nutzen, um nachzuschauen, wie es läuft!
    Aber am 8.11. gegen Stuttgart bin ich dabei!

    Jetzt aber erstmal viel Erfolg in Mainz!

    Liebe Grüße,
    Julia

  4. Hallo Clemens,

    das war wirklich schön gestern. Ich glaube, uns als Fans ist ein ähnlich großer Stein vom Herzen gefallen wie euch. :-)

    Recht interessant fand ich die Aufstellung, dass du vor Theo wieder im MF anstatt auf RA warst. Hat mir gut gefallen. Und was man so hört, stehe ich mit der Meinung nicht allein da. Die Kritiken können sich sehen lassen. Mich würde interessieren – wie findest du das selbst, dort zu spielen?

    Für das Mainz Spiel wünsche ich dir auf jeden Fall, dass du fit bist und wieder mitmischen kannst.

    Viele Grüße und einen regenerativen und entspannten Fußball-Sofa-Abend.

    Nicole

  5. Hallo Clemens!

    Den Stein haben wir bis Barcelona fallen hören. Wir waren auf eine Kurztrip und haben dort tatsächlich eine Sportbar gefunden, die den DFB Pokal übertragen hat. Dementsprechend gut gelaunt waren wir auch nach eurem Sieg.

    Jetzt drücke ich euch ganz fest die Daumen, das es auch in der Liga besser läuft und ihr bald wieder ein paar Plätze hochklettert!

    Liebe Grüße, mittlerweile wieder aus Frankfurt, Christina ;)

  6. Hallo Clemens,
    ich konnte das Spiel leider nicht sehen, da ich beim Sport war. Allerdings war ich sehr erleichtert, dass es 1:0 für Werder stand als ich im Auto das Radio eingeschaltet habe. Man war ich erleichtert, obwohl ich wusste das eine Führung nicht gleich Sieg bedeutet und ja noch eine Halbzeit zu spielen war. Als ihr dann das 2. Tor geschossen habt, fiel mir auch ein riesiger Stein vom Herzen. Ich hab mich so über diesen Sieg gefreut und das auch noch zu NULL :-)
    Ich hoffe wirklich, dass ihr ein wenig Selbstvertrauen getankt habt und dieses gegen Mainz auch zeigt.
    Ich drücke euch ganz fest die Daumen, denn es tut mir im Herzen weh euch so, wie nach dem Spiel gegen Köln, zu sehen.
    Also gebt alles! Für immer grün-weiß!
    LG Mel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>