Werder vs. Hoffenheim

Werder Bremen vs 1899 Hoffenheim

Na, habt Ihr ein gutes Osterwochenende gehabt? Ich kann mir vorstellen, dass es die ein oder andere grün-weiße Party am Samstagabend gegeben hat! Das hattet ihr Euch auch verdient! Aber Achtung: Rechnerisch sind noch nicht alle Fragen geklärt. Wir sind dem Klassenerhalt zwar ganz nahe, aber abhaken dürfen ihn wirklich erst, wenn auch theoretisch keine Zweifel mehr bestehen. Selbstverständlich stimmt schon: Neun Punkte Luft sind jetzt eine vernünftige Ausgangslage. Keine Frage. Ich mache auch kein Geheimnis draus: Der Stein, der mir nach dem Hoffenheim-Spiel vom Herzen gefallen ist, war riesengroß. So ging es den meisten von Euch ja vermutlich auch. Die Unsicherheit der letzten Wochen war echt belastend. Jetzt kann es im Grunde nur noch bergauf gehen. Der Verein hat Planungssicherheit; weiß im Wesentlichen, wer uns verlassen will bzw. wird. Insofern ist es gut, dass schon jetzt die Weichen für die neue Saison gestellt werden können. Was meine Verletzung angeht: Natürlich kein Vorwurf an Philipp! Er macht alles richtig, indem er den Konter unterbinden will. Von daher: Wo gehobelt wird, fallen Späne – in diesem Fall ich. Ich war dann direkt am Sonntag beim Arzt, um nachschauen zu lassen. Inzwischen fühle ich mich schon deutlich besser. Wie lange es dauert, bis ich wieder einsteigen kann, muss man zwar vorerst noch abwarten. Aber ich relativ optimistisch, weil ich schon fast schmerzfrei bin. Danke für Eure Genesungswünsche!